E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout

Herzlich Willkommen im Informationsportal unserer Akademie!

Mitten in der Bonner City liegen unsere staatlich anerkannten Ausbildungsinstitute für angehende PsychotherapeutInnen.

Die Öffnung des Settings in der psychodynamisch orientierten Psychotherapie (Bernd Kuck, in Präsenz)

KBAP
Bertha-von-Suttner-Platz 6
Bonn
- Uhr
225
Plätze vorhanden

Die Öffnung des Settings in der psychodynamischen Psychotherapie

Dipl.-Psych. Bernd Kuck

 

Die Öffnung des Settings bedeutet für die verbal geführten Therapien die übliche Anordnung (Ge­genübersitzen auf Stühlen oder das Liegen auf der analytischen Couch) zu verlassen. Dies kann in einzelnen Sequenzen oder auch dauerhaft in der Behandlung geschehen. Auf diese Weise findet eine Öffnung hin zu einer Erfahrungsdimension statt, die im Standardsetting nur unzureichend erreicht werden kann. Das bedeutet für die Protagonisten in der Einzeltherapie (Patient:in und Therapeut:in) den vertrauten und sicheren Raum zu verlassen. Dies ist dem Grunde nach die Konsequenz aus der Säuglings- und Kleinkindforschung, aber auch die Ergebnisse der Hirnforschung legen eine solche Änderung des Settings nahe. In Sonderheit die frühen Erfahrungen, die im impliziten Gedächtnis gespeichert sind, jedoch nie eine Verbalisierung erfahren haben, sind auf dem verbalen Wege nicht erreichbar. Sie zeigen sich in physisch-leiblichen Manifestationen, die zum Beispiel in der Stan­dardtheorie der Psychoanalyse lange als Agieren verpönt waren.

Erste Schritte und Annäherungen an diese Art des Arbeitens sollen im Seminar vermittelt werden.

VeranstalterUnterrichtseinheitenAusbildungselementeZielgruppen
KBAP 9
  • C-Wahlpflichtbereich (max. 60UE)
  • F-Freie kostenpflichtige Buchung
  • Ergänzungsqualifikation AP
  • N - Nachholen von TP-Seminaren
  • Ausbildung KJP
  • Ausbildung PP
  • Ergänzungsqualifikation AP