E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout

Herzlich Willkommen im Informationsportal unserer Akademie!

Mitten in der Bonner City liegen unsere staatlich anerkannten Ausbildungsinstitute für angehende PsychotherapeutInnen.

Die Dissoziative Identitätsstörung - Arbeit mit den schwersten Komplextraumatisierungen in der ambulanten Praxis mit Mitteln von SPIM 30 (Ralf Vogt, via Zoom)

Die Dissoziative Identitätsstörung ist die schwerste Traumanachfolgestörung, die durch zwischenmenschliche Gewalt in der Langzeitwirkung entstehen kann. Phänomenologisch ähnelt sie oft dem Borderline-Typus oder verschiedenen Psychoseformen.

In der Vorlesung sollen Kriterien zur Differenzialdiagnostik in der Kontroverse diskutiert werden. Außerdem sollen psychagogische Ansätze der strukturierten Arbeit mit schweren dissoziativen Traumastörungen unter Verwendung von Beseelbaren Therapieobjekten und Ringesettings zur Anteilearbeit sowie interaktive Fokussierte Szeneninteraktivarbeit mittels Fotodokumentation vorgestellt werden, sodass sowohl behandlungserfahrene BeraterInnen und PsychotherapeutInnen – als auch Anfänger im Bereich der Psychotraumatologie anregende Ideen aus der praxisorientierten Vorlesung mitnehmen und diskutieren können.

VeranstalterUnterrichtseinheitenAusbildungselementeZielgruppen
KBAP 4
  • C-Wahlpflichtbereich (max. 60UE)
  • F-Freie kostenpflichtige Buchung
  • Ärztliche Weiterbildung
  • Ausbildung KJP
  • Ausbildung PP