E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout

DozentInnen

Die DozentInnen an der kbav haben grundsätzlich eine Ausbildung in Verhaltenstherapie absolviert. Eine Besonderheit vieler unserer DozentInnen besteht darin, dass sie über vielfältige zusätzliche Qualifikationen verfügen: Besondere Schwerpunkte sind dabei Körperpsychotherapie und Tanztherapie, Kunsttherapie, Musiktherapie, Systemische und Familientherapie, sowie Psychotraumatologie. Wir vertreten die Auffassung, dass eine qualitativ gute Psychotherapie sich an den Bedürfnissen der PatientInnen orientieren muss und insofern eines der anerkannten Standardverfahren, hier die Tiefenpsychologie, die Basis bietet, jedoch andere Verfahren auf psychodynamischer Basis zur gezielten Ergänzung eingesetzt werden können. Eine Liste der aktuell ca. 50 an der kbav tätigen DozentInnen, die weit über die Grenzen Bonn/Kölns verteilt sind, wird anlässlich der Orientierungsseminare verteilt.

Dipl.-Psych. Jürgen Abresch TP (PP: D, S, L / KJP: D, L) VT (KJP: D, L)

Jg. 1951, Diplom-Psychologe, Erziehungswissenschaftler M.A., Psychologischer Psychotherapeut (TP & VT für Erwachsene), Lehrtherapeut für Integrative Gestalttherapie und Integrative Therapie sowie für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Supervisor; Ausbildungen in Funktioneller Entspannung (FE), EMDR, Biofeedback, Neurofeedback, Klinischer Hypnose sowie L!fT; Arbeit im stationär-klinischen Kontext mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie in eigener Praxis mit Erwachsenen; www.gruenberg-institut.de; Tätigkeit in Siegen sowie Grünberg (Bereich Gießen/Marburg); juergen.abresch@posteo.de

Dr. Kerstin Adrian VT (KJP: S)

Dr. rer. medic., Dipl.-Psych., Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin

Jahrgang 1972, Studium der Diplom-Psychologie an der Universität Trier,  2008 Approbation als  Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT). Promotion zum Thema „Evaluation des Therapieprogramms für Kinder mit aggressivem Verhalten (THAV)“ (Universität zu Köln) in 2013. Seit 2008 niedergelassene Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in Köln. Dozentin, Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin an diversen psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten.

Dr. Andrea Ambrosius VT (PP: D, S, L)

Studium der Humanmedizin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Ärztin im Medizinischen Versorgungszentrum für Psychotherapie, Psychosomatik und Psychiatrie GmbH und in den Rheinischen Kliniken Bonn. Arbeitsschwerpunkte: Behandlung von Angst- und Zwangsstörungen, Traumatherapie, postpartale Störungen.

Dr. Dr. Reinhard Arndt TP (PP: D) VT (PP: D, S, L)

Studium der Psychologie und der Humanmedizin. Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und Facharzt für Psychosomatische Medizin. Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie), EMDR, Hypnose. Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters am Südharzkrankenhaus in Nordhausen.

Dr. Julia Arnhold VT (PP: D)

Studium der Psychologie. Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie). Schematherapeutin, -trainerin und –supervisorin. Praxis- und Lehrpraxeninhaberin, Dozentin und Supervisorin Verhaltenstherapie.

Seit 2015 Fachjournalistin im berufsbegleitenden Zweitstudium (FJS).

Vor meiner Niederlassung im Jahr 2011 war ich fünf Jahre lang klinisch und wissenschaftlich an der Uniklinik Köln tätig, zuletzt zwei Jahre als psychologische Leiterin des Früherkennungs- und Therapiezentrums für psychische Krisen.

Inhaltliche Schwerpunkte meiner Tätigkeit sind Beziehungs- und Interaktionsstörungen / Persönlichkeitsstörungen, Verhaltenssüchte, depressive und Angststörungen sowie stressbedingte Störungen und psychotische Erkrankungen.

Dr. med. Rüdiger Arnold VT (PP: D, S) / ST (PP: D, S)

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.

Leitender Oberarzt der AMEOS Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Lübeck.

Dozent und Supervisor für Systemische  Paar- und Familientherapie (SG) und Verhaltenstherapie.

Weiterbildungsermächtigung für Supervision und Interaktionsbezogene Fallarbeit (IFA).

Arbeitsschwerpunkte:

Paartherapie/-beratung, Affektive Störungen, Team – und Fallsupervision.

M. Sc. Psych. Simone Baumann VT (PP:D)

Nach meiner Approbation 2014 habe ich im Rahmen der Kostenerstattung eine Privatpraxis geführt. Seit 2017 habe ich im idyllischen Oberbergischen einen hälftigen Versorgungsauftrag und freue mich darauf, bald auch als Lehrtherapeutin und Supervisorin arbeiten zu können. Mit meinen Patienten arbeite ich nach Möglichkeit schematherapeutisch. Neben Einzel- biete ich Gruppentherapien und Coaching an.

Weitere Informationen auf meiner Homepage: www.therapie-baumann.de

Simon Baur VT (PP: D)

Studium der Psychologie in Münster (2005 - 2010), Approbation zum psychologischen Psychotherapeuten (2014), Zusatzqualifikation zur Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen (VT), mehrjährige wissenschaftliche Mitarbeit (2014 - 2020) an der Hochschulambulanz der Universität zu Köln (HAPUK) mit anschließender Promotion (Wirksamkeit der Expositionsbehandlung bei Panikstörung), seit 2020 niedergelassen in eigener Praxis.

Mathias Becker VT (PP: D)

Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut  (VT), zertifizierter Therapeut der Dialektisch Behavioralen Therapie  (DBT) nach Richtlinien des Dachverbandes-DBT, Therapeut des Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) nach Richtlinien des Instituts für Traumatherapie  (i.T.), zertifizierter Therapeut der klinischen Hypnose, Meditations- und Achtsamkeitstrainer. 

Bis 2017 wissenschaftliche und klinische Tätigkeit am Universitätsklinikum Greifswald / Hanse-Klinikum Stralsund. Schwerpunkte in der ambulanten und stationären Versorgung von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen, Traumafolgestörungen und Psychosen. Seit 2017 Anstellung im MVZ-Psychotherapie des Katholischen Klinikums Koblenz Montabaur, seit 2019 Übernahme der therapeutischen Leitung. Zusätzliche Tätigkeit in privater Praxis.

Stefanie Becker VT (PP: D, S)

Studium der Psychologie in Gießen und Bonn. Psychologische Psychotherapeuting (Verhaltenstherapie), Tätigkeit an der Universität Bonn im Bereich Depressionsforschung, jahrelange Tätigkeit als Diplom-Psychologoin im Bonner Zentrum für Verhaltenstherapie und Neuropsychologie, seit 2008 in eigener Praxis in Bonn-Zentrum niedergelassen, KV-Zulassung seit 2008.

Florian Benner VT (PP: D)

FA für Psychiatrie-Psychotherapie, biol. Erstberuf

Schwerpunkt: Katathym imaginative Psychotherapie, Selbstmanagementtherapie, (Hoch-) schulmedizinische und pflanzliche Psychopharmakotherapie, Resilienz- und Ressourcenverstärkung (Stop den Stress, hol den Flow!)

Spezialärztliche Interessensgebiete: AD(H)S, Angststörungen, nicht stoffgebundene Süchte z.B.: Esssucht, Internetsucht, Spielsucht, Messie-Syndrom, Zwangsstörungen, Coaching

Nora Bernshausen VT (PP: D,S,L)

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie, Erwachsene)
Zusatzqualifikationen für verhaltenstherapeutische Gruppenbehandlungen und Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)

Seit 2017 Dozententätigkeit bei der DGVT Bonn, seit 2020 Dozententätigkeit im Rahmen des Weiterbildungsstudiengangs „Psychologische Psychotherapie“ an der Johannes Gutenberg-Universtät Mainz 
Berufstätigkeit in den Bereichen Allgemeinpsychiatrie (stationär, teilstationär, ambulant), Gerontopsychiatrie (stationär) und Sucht (stationär, teilstationär, ambulant) 
Schwerpunkte: therapeutische Beziehungsgestaltung, (Differential-)Diagnostik, Abhängigkeitserkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Psychotraumatherapie, Psychotherapie in Gruppen

Dr. phil. Marion Bertgen-Giesen VT (PP: D, S, L)

Psychologische Psychotherapeutin

Studium der Psychologie und Anglistik an der Universität Bonn;

Ausbildung in Verhaltenstherapie und Klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie;

Promotion zur „Systemischen Familientherapie im stationären Bereich“;

Supervisorin BdP; Niedergelassen in eigener Praxis mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie seit 1998 in 53424 Remagen

Agnes Blaeser VT (PP: L)

Studium der Psychologie; Seit 2011 als Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) niedergelassen in Köln;

Zusatzausbildungen: Traumatherapie (KVT & EMDR), Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT); Klärungsorientierte Psychotherapie (KOP); Zusatzqualifikation Supervision; Supervisorin für VT (akkreditiert durch die PTK NRW); Dozentin & Selbsterfahrungsleiterin 

Florian Blumenthal VT (PP: D, S, L)

Dipl.-Psych. Florian Blumenthal

Auf der Basis der eigenen Erfahrungen in der Ausbildung zum Psychotherapeuten habe ich nach meiner Approbation ein Ausbildungsinstitut für Psychotherapeuten an der Universität Düsseldorf aufgebaut und bis zu meiner Niederlassung in eigener Praxis geleitet. An der Universität Düsseldorf bin ich weiterhin als Dozent, Supervisor und Lehrtherapeut tätig. Bei Aufbau und der Konzeption der Ausbildung habe ich Wert auf die Vermittlung einer breiten Wissensbasis im Sinner einer Allgemeinen Psychotherapie (Grawe) gelegt, auch in meiner eigenen psychotherapeutischen Arbeit ist mir ein entsprechendes Vorgehen wichtig. Einen Schwerpunkt lege ich hierbei auf die Therapiebeziehung. Die Bearbeitung von und der Umgang mit interaktionellen Probleme (sogenannten Persönlichkeitsstörungen) stellen einen großen Bereich meiner therapeutischen und supervisorischen Arbeit dar

Dipl-Psych. Tanja Böckling VT (PP: D, S, L)

•          Psychologische Psychotherapeutin (VT)

•          akkreditierte Supervisorin

•          DBT-Therapeutin

•          Traumafolgentherapeutin

•          Integrative Paartherapeutin

•          NLP-Master

•          Zertifiziert als ProC-Coach

Freiberuflich tätig seit 1996 als Einzel- und Paartherapeutin, Coach, Trainerin, Supervisorin, Dozentin, Selbsterfahrungsleiterin.

Lehrpraxis für KollegInnen in Aus-/Weiterbildung

Dipl.-Psych. Renate Böhm-Porat TP (PP: D) VT (PP: D, S, L)

Studium der Psychologie, psychologische Psychotherapeutin (Kassenzulassung in Verhaltenstherapie), Psychodrama-Gruppentherapeutin, Hypnotherapeutin, systemische Ansätze (früher in Erziehungsberatung), psychoonkologische Erfahrung u. wiss. Mitarbeiterin Uniklinik Köln 1988/89 (Lebensqualität von Tumorpatienten, Schmerztherapie), Balint-Gruppe bei Dr. Meistermann-Seeger (Fokaltherapie), EMDR-Weiterbildung. Niedergelassen in eigener Praxis seit 1986. Verheiratet, 2 erwachsene Töchter.

Dr. med. Peter Bommersbach VT (PP: D, S, L)

Studium der Humanmedizin an der Universität Bonn; Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie;

20 Jahre berufliche Erfahrung in der Akut- und Rehabilitationsbehandlung von psychischen Störungen, dabei u. a. Leitung einer geschützten Station, einer Psychotherapiestation und Tagesklinik, einer Rehabilitationsklinik für Suchterkrankungen sowie Mitarbeit in der Psychiatrischen Institutsambulanz (Betreuung von psychiatrischen Wohnheimen), Liason- und Konsiliartätigkeit in einem Allgemeinkrankenhaus; Ärztlicher Direktor der Eifelklinik Manderscheid - die psychosomatische Rehabilitationsklinik der Deutschen Rentenversicherung Rheinland; Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Prüfer für die Facharztprüfung Psychiatrie und Psychotherapie sowie für die staatlichen Abschlussprüfungen für Psychologische Psychotherapeuten ("Approbationsprüfung"); Weiterbildungen: Supervisor (IfKV, Bad Dürkheim); Balintgruppenleiter (dt. Balintgesellschaft); Hypnotherapeut (MEG); Verhaltenstherapeut (AVT); Regelmäßige Fortbildung an systemischen Weiterbildungen im Bereich Psychotherapie und Organisationsentwicklung („Stotzheimer Therapietage“, SySt München, Hypnosys Köln); Dozent, Supervisor & Selbsterfahrungsleiter an verschiedenen Ausbildungsinstituten für Ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten; Einzel- und Gruppensupervision in Bonn, Manderscheid und online

Mail: peter.bommersbach@gmail.com

Mobil: 0171/5399825

Dipl.-Psych. Ingrid Broch VT (PP: S)

 seit 1999 in Leverkusen als Verhaltenstherapeutin niedergelassen, 2007 Ausbildung zur Supervisorin (DGVT), Einzel-und Gruppensupervision sowohl in Köln als auch in Leverkusen möglich

Franca Cerutti VT (PP: L)

lebt und arbeitet in Rheinberg am Niederrhein.

Sie bietet Einzel - und Gruppentherapie an und ist als Supervisorin und Selbsterfahrungsanleiterin bei der PTK akkreditiert.

Qualifikationen:

Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie / Klärungsorientierte Therapie bei Prof. R. Sachse)

Approbation und Eintrag ins Arztregister, Mitglied der Psychotherapeutenkammer, 2012

PsychoImaginative TraumaTherapie (PITT) bei Prof. Luise Reddemann, 2011

Diplom an der Ruhr Universität Bochum, Klinische Psychologie; Diplomarbeit zum Thema „Motivationale und volitionale Faktoren selbstverletzenden Verhaltens“, 2003

Aktuell in Weiterbildung zur Schematherapeutin am Institut für Schematherapie Rhein/ Ruhr (Jennifer Uekermann / Hannah Hoppe)

Dipl.-Psych. Andrea Sonja Christoffel VT (PP: D, S)

Studium der Psychologie in Marburg und Bonn, Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin. Diverse Tätigkeiten auf dem Gebiet der Verhaltensprävention (Jugend- /Opferschutz), in tagesklinischen Abteilungen der Psychiatrie als Psychotherapeutin, als Supervisorin. Seit 2007 niedergelassen in Praxisgemeinschaft

Dipl- Psych. Jana Dax VT (PP: D)

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Verhaltenstherapie, Einzel und Gruppen, für Erwachsene, Behandlungsschwerpunkte: Psychosen, Zwangserkrankungen, Bipolare Störungen, niedergelassen in eigener ambulanter Praxis

Dr. Heiko Dietrich TP (KJP: D, S, L) VT (KJP: D, S, L)

Studium der Humanmedizin, Facharzt für Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und -psychotherapie; tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie; Verhaltens-therapie; Familientherapie;Berufstätigkeit: sozialpsychiatrische Praxis in Köln; OPD-KJ Trainer; Köln

Dr. Marion Ditzer geb. Perger VT (PP: D)

Aus- und Fortbildungen (Grundlage: Studium der Psychologie):

  • Paartherapie nach Gottman und Jellouschek; SystemischeFamilien, Paartherapie und Coaching; Konfliktmanagement; Gruppendynamik und Organisationsaufstellung
  • Seit 2002 Geschäftsführung von Perger Beratung
  • Seit 2012 Dozentin an der Universität Sankt Gallen
  • Seit 2016 Approbierte Psycholog. Psychotherapeutin in eigener Praxis
  • Niedergelassene psycholog. Psychotherapeutin; Supervision und Coaching; Lehrtherapie 

ditzer@zentrum-fuer-psychotherapie.de

www.zentrum-fuer-psychotherapie.de

Dr. Jan Dreher VT (PP: D, S, L)

Studium der Humanmedizin; Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie; Chefarzt Psychiatrie und Psychotherapie an der Klinik Königshof in Krefeld; Interessen: Psychotherapieforschung, Balint Arbeit, Biologische Psychiatrie. Köln.

Anna Dürkop VT (PP:D)

● Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
● Zusatzqualifikationen für verhaltenstherapeutische
Gruppenbehandlungen sowie für die Anwendung von suggestiven Techniken
● Fortbildungen in Schematherapie
● Psychotherapeutische Tätigkeit in der Salus Klinik in Hürth mit dem
Schwerpunkt Sucht und AD(H)S
● Seit 2020 niedergelassen in eigener Praxis in Köln
 

Dr. Sybille Ebert-Wittlich VT (PP: D, S, L)

Psychogische Psychotherapeutin, KV- Zulassung für  tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Verhaltenstherapie als Einzel- und Gruppentherapie, für Entspannungsverfahren und Hypnose in Boppard bei Koblenz.  Weitere Ausbildungen in Focusing-Körpertherapie, Gesprächspsychotherapie (GwG), therapeutischem Tanz (DGT) und systemischer Familientherapie (mfk). Langjährige Erfahrung in Meditation und Achtsamkeitspraxis. Focusing Coordinatorin und -Trainer im Focusing Institute (TFI, New York), Ausbilderin für “Personzentrierte Beratung: Grundstufe” (GwG), seit 1991 Ausbilderin für Focusing und körperorientierter Traum-Arbeit (nach E.T.Gendlin).
Akkreditierte Supervisorin und Selbsterfahrungsanleiterin (LPK-RLP, DGVT, GwG, Staatl. anerk. Weiterbildungsinstitut für Psychol. Psychotherapie der Univ. Mainz/ Frankfurt u.a.), Refertentin / Workshop-Leitung auf verschiedenen internationalen Kongressen, Fachbeirat der Internat. Zeitschrift PERSON, verschiedene Veröffentlichungen. Gründung und Leitung des FocusingZentrums Rheinland (FZR), seit 2004 akkreditierter Fortbildungsveranstalter der Landespsychotherapeuten-kammer RLP - Schwerpunkt körperorientierte methodenintegrative Selbsterfahrung, Pielstr. 5 in 56154 Boppard.

Dipl.-Psych. Petra Eichler VT (PP: D, S)

Studium der Psychologie in Braunschweig und Bonn, Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)

10-jährige Tätigkeit als Psychotherapeutin in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Bonn, Forschung im Berich Depression (Kognitive Verhaltenstherapie und IPT) und Suizidalität

Seit 2008 in eigener Praxis für Psychotherapie in Bonn tätig.

Melanie Eiden VT (PP: D)

Studium der Psychologie, Dipl.-Psychologin, Verhaltenstherapeutin und Psychologische Psychotherapeutin. Fortbildung in EMDR. Seit 2004 niedergelassen in eigener Praxis in Andernach; zusätzlich in eigener Privatpraxis in Alfter tätig.

Dipl.-Psych. Sina Eilers VT (PP: D,S,L)

Studium der Psychologie in Bonn und Granada, Spanien.

Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), seit 2008 in eigener Praxis in Bonn-Zentrum niedergelassen.

Fortbildungen in Schematherapie, EMDR, achtsamkeits7akzeptanzorientierte Ansätze und Hypnotherapie.

Meine Arbeitsschwerpunkte bilden die Behandlung von Angst- und Zwangserkrankungen sowie Esstörungen.

Dr. phil. Eugene Epstein VT (PP: S, L)

Dipl.-Psych Daniel Feldkötter VT (KJP: D)

Jahrgang 1977, verheiratet, zwei Töchter; Studium der Psychologie an der Universität Münster. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (VT). Von 2003 bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universität zu Köln im ambulanten & stationären Bereich; Promotionsstipendium der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie. seit 2011 niedergelassen in eigener Praxis; Dozententätigkeit bei unterschiedlichen Ausbildungsinstituten;

Forschungsschwerpunkt: Anwendung von Gruppenpsychotherapie und Selbst-managementtherapie in der Arbeit mit Jugendlichen

Sascha Finner VT (KJP: D)

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut 

Besondere psychotherapeutische Schwerpunkte:

- Jugendliche und junge Erwachsene

- Affektive Störungen

- Anpassungs- und Belastungsstörungen

- Ego State Therapie

- Hypnotherapie

Aus- und Weiterbildung:

·         Fortbildungen in dem Bereich Diagnostik und Psychotherapie sexuell grenzverletzender Kinder, Jugendliche und Heranwachsende

·         Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten an der DGVT in Münster mit der Fachrichtung Verhaltenstherapie

Semra Firat-Deveci VT (PP: D, S)

Studium der Psychologie in Marburg, Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), Traumatherapeutin (Spezielle Psychotraumatherapie, DeGPT); EMDR-Therapeutin (EMDRIA), Weiterbildung zur Schematherapeutin (fortlaufend); transkulturelle Psychotherapie und Beratung, Ab 2012 als Dozentin, Supervisorin, Lehrtherapeutin, Selbsterfahrungsleiterin und Prüferin tätig, niedergelassen in eigener Praxis

Dr. Dorothea Franke VT (PP: D)

Jahrgang 1972

Studium der Humanmedizin an den Universitäten Regensburg und Würzburg

In Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der RMF Andernach

PT-Ausbildung (VT) an der kbap; Ausbildung zur Tanztherapeutin am Ditat Bonn

Stationsärztin an der TK Mayen; Privatpraxis für Psychotherapie in Andernach

Weiterbildungen in ACT, Akupunktur, Grundlagen der Hypnotherapie

Maria Gärtner TP (PP: D / KJP: D) VT (PP: D)

Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)
Tanztherapeutin (DITAT, BTD)
Zusatzqualifikation in traumaadaptierter Tanz- und
Ausdruckstherapie und Tanztherapie in Psychoonkologie
Schwerpunkt: tiefenpsychologische Körper-/ Tanztherapie im Einzel- und Gruppensetting

Eigene Praxis in den Räumen des MVZ-Psyche

Ausbilderin (BTD)

Lehrtherapeutin und Supervisorin für das DITAT

Jens Gebhardt VT (PP:D)

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und systemischer Therapie, Suchtmedizin, Verkehrsmedizin. Seit 2005 Oberarzt und Leiter der Institutsambulanz der Psychosomatischen Klinik Bergisch Gladbach. Ärztliche Tätigkeit in der Ambulanten Rehabilitation der Caritas Suchthilfe Rhein-Berg, in der Suchtprävention an weiterführenden Schulen sowie als Referent von Fortbildungen der Ärztekammer Nordrhein.

Dipl.-Psych. Iris Gentil VT (PP: D, S, L)

Studium der Psychologie; Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), EMDR-Therapeutin, Psychoonkologin. Seit 1995 diverse Tätigkeiten als Gruppen- und Einzeltherapeutin im Sucht- und Psychosomatikbereich. Seit 2001 in eigener Praxis niedergelassen (www.praxis-gentil.de); derzeit tätig in Köln.

Dr. Caroline Geyer VT (PP: D)

Tätig als Oberärztin in der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie eines Versorgungskrankenhauses in Köln. Leitung der 2 Psychotherapiestationen mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie.

Dipl- Psych. Petra Gütgemann VT (PP: S)

  •  2009 Niederlassung in meiner Praxis in Köln
  •  seit 2016 Supervisorin bei der AVT Köln
  • Anfang 1990 Studium in Berlin am Institut für kritische Psychologie (FU)
  • 2001 Tätigkeit im rechtspsychologischen Bereich.
  • Ich habe nach Abschluss der Ausbildung bei der AVT unterschiedlichste Weiterbildungen absolviert: NLP-Practicioner, Schematherapie, EMDR und Akzeptanz- und Commitment-Therapie.
  • Ich bin seit Jahren Mitglied in Qualitätszirkeln, nehme an kollegialer Intervision und Supervision teil. Der Austausch mit KollegInnen macht viel Spaß und hilft auch mir, mit schwierigen Situation umgehen zu können.

Birgit Häger DITAT, BTD

Tanztherapeutin DITAT, BTD

Tanzpädagogin zeitgenössischer Tanz, Akademie kulturelle Bildung NRW

Dipl.- Pflegewirtin FH; Exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin; Künstlerische Leitung, Mitbegründerin und Tänzerin des „Tanztheaters Momentum“, Neuwied

Als Tanztherapeutin klinisch tätig in einem allgemeinpsychiatrischen Krankenhaus,

künstlerisch tätig in diversen Tanzprojekten und Tanzworkshops und pädagogisch tätig im Tanzstudio Theater&Co, Neuwied

Günther Hammer VT (PP: S)

Evelyn Happe VT (PP: D, S, L)

  • Psychologische Psychotherapeutin seit 2004, Ausbildung bei der AVT (Akademie für Verhaltenstherapie) in Köln 
  • eigene Lehrpraxis in Schloss Lüntenbeck in Wuppertal 
  • Supervisorin, Lehr- und Dozententätigkeit (systemische Therapie, Paartherapie), u. a. bei Ausbildungsinstituten für Verhaltenstherapie, Prüferin beim LPA        
  • Leitung von Selbsterfahrungsgruppen, Mitentwicklung eines Fortbildungskonzeptes für zukünftige Selbsterfahrungsleiter bei der AVT-Köln

 Erlebensorientierte Ansätze, insbesondere die Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) erlebe ich in meiner therapeutischen und supervisorischen Arbeit als große Bereicherung.

           Weiteres s. www.evelyn-happe.de

Kontakt: happe@email.de

Jens Hartwich-Tersek VT (PP: S, L)

Studium und Promotion an der Psychologie an der Universität Marburg

Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten (VT) 2007 am IPAM

2-jährige Tätigkeit in der psychosomatischen Rehabilitation (Schwerpunkt Somatoforme Störungen)

Zuletzt langjährig als Leitender Psychologe in der Schön Klinik Bad Arolsen tätig gewesen

Supervisor und Dozent seit 2010 an verschiedenen Ausbildungsinstituten in Hessen und NRW

Seit Ende 2017 selbständig in eigener Praxis in Bad Arolsen (www.psychotherapie-bad-arolsen.de)

Weiterbildung als ACT-Therapeut; aktuell in EMDR Weiterbildung

Dr. Christoph Heck TP (PP: D) VT (PP: D, S / KJP: D)

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Ausbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Verhaltenstherapie. Seit 2004 niedergelassen in eigener Praxis für integrative Psychotherapie und Psychiatrie für Erwachsene und Kinder- und Jugendliche in Brühl

DR. rer. medic. Michael Hemmerle VT (PP: D)

Studium der Psychologie, Psychologischer Psychotherapeut, Doktor der Naturwissenschaften in der Medizin ,tätig in einer Klinik für Psychotherapie und Verhaltensmedizin und in der Akutpsychiatrie, hier Aufbau einer spezialisierten Behandlungseinheit für depressive Erkrankungen, zeitweise freiberuflich mit eigener Praxis tätig. Therapeutischer Leiter von Trialog - Pädagogisch-Therapeutische Wohngruppe für junge Menschen mit schizophrenen Erkrankungen der Prof. Eggers-Stiftung (Einrichtung der Jugendhilfe). Aufbau und Mitarbeit im Prof. Eggers-Kurs der Volkshochschule Essen zum Erwerb eines Schulabschlusses der Sekundarstufe I für junge Menschen in psychischen Krisen. Interessen: Therapie, Evaluation und Verlaufsforschung schizophrener Erkrankungen, Psychoedukation, Angehörigenarbeit.

Dr. Anna Höcker VT (PP: D, S, L)

Aktuelle Tätigkeit/ So erreichen Sie mich: Dr. Anna Höcker; Coaching, Psychotherapie & Supervision; Kapellstr. 6, 40479 Düsseldorf; www.dr-hoecker.dekontakt@dr-hoecker.de; Tel: 0174 450 33 81

Inhaltliche Schwerpunkte: Arbeitsblockaden (Prokrastination, Perfektionismus, Burnout, …), Stressmanagement, Angst, Zwang, Selbstwert, Coaching & Business Coaching

Bisherige Schwerpunkte

  • Studium der Psychologie, Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (VT), Promotion im Hauptfach Psychologie
  • 2006-2016: Mitarbeiterin der Hochschulambulanz Universität Münster/IPP Münster: Projektleitung Prokrastinationsambulanz der Universität Münster; 2010-2017: Leitende Psychologin der Hochschulambulanz Bielefeld/ Ambulanzleitung der Psychotherapeutischen Ambulanz des Bielefelder Instituts für Psychologische Psychotherapieausbildung (BIPP), Psychotherapeutische Tätigkeit an der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie (CDS)
  • Seit 2007: Dozentin für Psychologie & Beratung an verschiedenen Universitäten und Weiterbildungsinstituten
  • Selbsterfahrungsleiterin/Lehrtherapeutin, Supervisorin für Psychologen und Psychologische Psychotherapeuten an verschiedenen Aus- und Weiterbildungsinstituten
  • Coach und Business Coach, zertifiziert nach Kienbaum und International School of Management (ISM)

M.Sc. Psych. Karolin Hofer VT (PP:D)

Studium der Psychologie in Bonn. Psychologische Psychotherapeutin (VT). 

Von 2013-2020 Tätigkeit in der MEDIAN Klinik Tönisstein im Bereich der Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen. Seit 2020 Tätigkeit als Entlastungsassistenz in einer psychotherapeutischen Praxis in Bonn sowie seit 2021 angestellte Psychologische Psychotherapeutin im MVZ Bonn.  

Dipl.-Psych. Dorothea Hoffmann VT (PP: D, S, L)

Dorothea Hoffmann, Diplom-Psychologin, Studium an der Universität Bonn, niedergelassen als Psychologische Psychotherapeutin in Bergisch Gladbach.

Weiterbildungen in Verhaltenstherapie, Psychodrama, Sexualtherapie, Traumatherapie (EMDR und Psychodynamisch-Integrative Traumatherapie), Hypnotherapie u. a.

Derzeitige Arbeitsschwerpunkte: Gruppenpsychotherapie, Traumatherapie, Integration verschiedener Imaginations- und Entspannungsverfahren in verhaltenstherapeutisches Vorgehen.

Dipl.-Psych. Jutta Hommel-Schneck VT (KJP: S)

Psychologische Psychotherapeutin, KJP

Supervisorin für PP und KJP sowie für Gruppentherapie

Ausbildung in Verhaltenstherapie,Gestalttherapie und verhaltenstherapeutisch orientierter Supervision.

Weiterbildung u.a in Traumatherapie.

Seit 1986 niedergelassen in eigener Praxis in Sindelfingen.

Arbeit mit Erwachsenen und Jugendlichen.

Lehrpraxis für das apb Konstanz und weitere VT Institute.

Prof. Dr. med. Wilhelm Hornung TP (PP: D, S, L) VT (PP: D, S, L)

Studium der Humanmedizin, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie; Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; Supervisor; Professur an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; Lehrauftrag an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms- Universität Bonn; Chefarzt der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie 1 der Rheinischen Kliniken Bonn; Fachgutachter für Verhaltenstherapie; Autor bzw. Koautor mehrer Bücher; Bonn

Esther Jakobs VT (PP: D, S)

In meiner Praxis biete ich – zusätzlich zu den „normalen“ Patienten – auch eher „ungewöhnlichen“ Menschen meine Unterstützung an: 

·         Gehörlose Menschen finden bei mir Therapie in deutscher Gebärdensprache ohne Dolmetscher 

·         Menschen, die körperlich oder geistig behindert sind und im ambulant betreuten Wohnen leben, nehmen gerne eine therapeutische Unterstützung in meiner Praxis an 

·         Menschen, die neurologisch erkrankt sind (Schlaganfall, Multiple Sklerose, u. v. m.), biete ich ebenfalls gerne therapeutische Begleitung an und 

·         Menschen, die schwere Lebensereignisse erleben mussten und durch diese traumatisiert sind, profitieren von traumatherapeutischen Methoden (u. a. auch EMDR), die ich in meiner Praxis anbieten kann

Dipl.-Psych. Gabriele Klaes-Rauch VT (PP: D)

1960 in Köln geboren und bei den Professoren W. Salber und F.W. Heubach Psychologie studiert, Tätigkeit als Fachjournalistin für Presse, Radio und Fernsehen an Themen wie der Psycho-Logik des Spiegelns, des Stöckelschuhs, der Nachbarschaft oder der Kunst, Mode und Medien. Seit 1999 niedergelassen als Verhaltenstherapeutin und Tiefenpsychologin in eigener Praxis.

Dipl.-Psych Carsten Klein VT (PP: D)

  • Studium der Psychologie in Marburg und Bonn

  • Psychotherapie-Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz

  • Weiterbildung als Rhetoriktrainer und Entspannungstrainer (AT, PMR,

  • Biofeedback)

  • Lehrtätigkeit in Bonn seit 2003 an mehreren Ausbildungsstätten für

  • soziale Berufe

  • Marktforschung und Evaluation für diverse Auftraggeber

M. Sc. Psych. Carolin Klemme VT (PP: D)

Studium der Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Rechtspsychologie. Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie).

Von 2013-2016 Tätigkeit im Rechtspsychologischen Sachverständigenbüro mit Schwerpunkt Familienrechtspsychologische Begutachtung. Von 2015-2018 Tätigkeit als Psychologisch Technische Assistentin im Neurologischen Rehabilitationszentrum Godeshöhe (Neuropsychologie).

Seit 2018 Psychologin in der Klinik für Neurodegenerative Erkrankungen und Gerontopsychiatrie des Universitätsklinikums Bonn sowie seit Sommer 2020 als angestellte Psychologische Psychotherapeutin im MVZ Bonn tätig.

Dipl-Psych. Peter Köhler VT (PP: S)

Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie), in eigener Praxis und in einer Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen tätig. Weiterbildungen/Zertifizierungen in EMDR und IRRT, Traumatherapie (DEGPT).

Dozent, Supervisor und Selbsterfahrungsanleiter an Psychotherapie-Ausbildungsinstituten in Schleswig-Holstein (IFT-Nord, ZAP Lübeck)

Dr. Susanne Kraft VT (PP: S)

Studium der Psychologie, Psychologische Psychotherapeutin (VT mit Schwerpunkt Schematherapie); Tätigkeit in eigener psychotherapeutischer Praxis in Kaiserslautern und Trier; Supervisorin und Lehrtherapeutin (DVT) sowie Dozentin in Klinischer Verhaltenstherapie am IFKV in Bad Dürkheim; Interessen: Zwangsstörungen und AD(H)S im Erwachsenenalter

Michael Krämer VT (PP: D)

Diplompsychologe; approbierter Psychologischer Psychotherapeut VT

Arbeitsschwerpunkte: Mehrfachabhängigkeit bei jungen Erwachsenen, Verhaltenssüchte, Essstörungen.

Seit April 2012 bezugstherapeutisch tätig in der Salus Klinik Hürth. Zuvor tätig in der Neuropsychologie der Universitätsklink Bonn mit den Schwerpunkten Sucht und Neurodegenerative Erkrankungen. Mitarbeit im Arbeitskreis für Mediensucht Rhein-Erft; Mitgliedschaft im Fachverband Medienabhängigkeit e.V.. Externer Dozent an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin.

Weitere Interessenschwerpunkte: Behandlung narzisstischer und antisozialer Persönlichkeitsstörungen; Neuropsychotherapie.

Anne Lang TP (PP: D)

Anne M. Lang, Dipl.Psych.PP, Senior Coach, Leiterin der AML Institute Bonn: Institut Systeme DGSF u. Milton Erickson Institut Bonn M.E.G. 
Lehrende, Ausbilderin, Weiterbildnerin der GwG, M.E.G., DGSF, PT- Kammerakkreditierte Weiterbildnerin und Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin für VT, TP, ST, HT.
Fachkunden: TP, VT, ST.
Konsultationen in den AML Institutssäulen: Psychotherapie, Coaching-Bereich und Weiterbildung
www.institut-systeme.de
Anne.M.Lang@t-online.de
 
 

Andrea Lauber VT (PP: D)

Nach Psychologiestudium mehrjährige klinische Tätigkeit in der Klinik Königshof Krefeld bis Ende 2016 (Einzel- und Gruppensetting); seit Januar 2017 als Psychologische Psychotherapeutin (Approbation 2014 mit Fachkunde Verhaltenstherapie) in Mönchengladbach angestellt; seit 2016 Co-Selbsterfahrungsanleiterin und Dozentin an diversen Ausbildungsinstituten; Ausbildung in Schematherapie und dialektisch-behavioraler Therapie (nach Linehan); Interessensschwerpunkt in der Begleitung und Psychotherapie von trans*identen und gendernonkonformen Menschen.

Werner Lesemann VT (PP: D, S, L)

Werner Lesemann

Diplom-Psychologe und psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie)

Studium der Psychologie in Konstanz und Oldenburg, Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis in Oldenburg: Erwachsene; Weiterbildung in Traumatherapie am ZPTN (Zentrum für Psychotraumatologie und Traumazentrierte Psychotherapie Niedersachsen); Hypnotherapeut (MEG), Systemische Ausbildung, EMDR-Therapeut, Supervisor DGVT; Einzelselbsterfahrungstherapeut;

Dipl-Psych. Timo Lindenschmitt VT (KJP: D)

Diplom Musiktherapeut (Enschede/NL). Diplom Psychologe (Universität zu Köln). Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (VT). Selbstständiger Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut mit Privatpraxis in Köln. Regelmäßige Dozententätigkeiten mit den Schwerpunkten: Störungen des Sozialverhaltens, Oppositionelles Trotzverhalten, Hyperaktive Störungen sowie Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen. Thema der Dissertation „Stabilität der Wirksamkeit des Therapieprogramms für Kinder mit aggressiven Verhaltensweisen (THAV)“.

Dr. rer. medic. Hans-Jörg Lütgerhorst VT (PP: D, S, L)

Von 1976 bis zur Regelpensionierung 2010 in Vollzeit tätig als Klinischer Psychologe/ Psychologischer Psychotherapeut in Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, zuletzt in der Hans-Prinzhorn-Klinik Hemer. Seither ambulante Behandlung in einer Dortmunder Praxis. Abgeschlossene Aus- bzw. Weiterbildung in Verhaltenstherapie und Kognitiver Verhaltenstherapie (Einzel und Gruppe), Gesprächspsychotherapie, Focusing-Therapie und Klinischer Hypnose. Zertifiziert von der European Association for Behavioural and Cognitive Therapies.

Alexander Magdalinski VT (PP: D, S, L)

Universitätsstudium der Psychologie, Masterstudiengang Sexualeducation and Familyplaning (FH), Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapie, Sexualpädagoge / -therapeut, systemisch-lösungsorientierte Therapie

Seit 2003 in eigener kassenärztlicher Praxis für Psychotherapie, Paar &  Sexualtherapie in Leverkusen und Privatpraxis in Bonn tätig.

Dipl.- Psych. Walter Marggraf TP (PP: D, L, S) VT (PP: D, L, S)

Lehranalytiker DPG, Gruppenlehranalytiker DPG und Mitglied der IPA

Dr. Tristan Marhenke VT (PP:D)

Studium der Psychologie in Köln und Hamburg. Promotion in Köln. Psychologischer Psychotherapeut (VT). Systemischer Paar- und Sexualtherapeut (DGfS). Niedergelassen in eigener Praxis mit KV-Zulassung in  Köln. Mehrjährige Tätigkeit als Dozent für Klinische Psychologie an der Universität Bonn und an der Hochschule Fresenius in Köln und Düsseldorf.

Auf der Homepage gibt esweitere Informationen: www.psychotherapie-koeln-rodenkirchen.de

Dr. med. Katharina Martin TP (PP: D, L) VT (KJP: D, S, L)

Studium der Humanmedizin in Münster, Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie und für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit den Zusatzbezeichnungen Psychotherapie und Psychoanalyse. Es besteht eine Weiterbildungsbefugnis für tiefenpsychologisch fundierte Einzel- und Gruppenselbsterfahrung. Supervision und Balintgruppen. Seit 2006 in eigener Praxis tätig.

Franziska Meiners VT (PP: D)

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (VT), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT)

  • Berufliche Weiterbildungen:
    • Zertifizierte DBT-Therapeutin
    • Schematherapie
    • EMDR
  • Berufliche Tätigkeiten:
    • (Teil-)stationäre und ambulante psychotherapeutische Tätigkeit in der Traumaambulanz und DBT-Tagesklinik der LVR-Klinik Köln
    • Ambulante psychotherapeutische Tätigkeit in einer Privatpraxis
    • Dozententätigkeit für verschiedene Unternehmen
  • Behandlungsschwerpunkte:
    • Borderline-Persönlichkeitsstörungen
    • Angst- und Traumafolgestörungen
    • Depressionen

Dipl.-Psych. Maria Meise VT (PP: D, S, L)

Studium der Psychologie in Bonn, Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie). Frühere Berufstätigkeit in den Bereichen: Personalentwicklung und Training sowie Begutachtung im Sozialrecht. Aktuelle Praxisschwerpunkte: Schematherapie (Certified Individual Schema Therapist - Advanced Level), schematherapeutisch orientierte Paartherapie sowie Traumatherapie inkl. EMDR (Accredited Practitioner). Seit 2007 niedergelassen in eigener Praxis für Psychotherapie und Supervision in Bonn

Tanja Möller VT (PP: D)

Psychologische Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie

in Privatpraxis in Köln.

Grundausbildung in Gesprächspsychotherapie

Weiterbildung zum Systemischen Coach

Weiterbildung Schematherapie

Dr. med. Schide Nedjat VT (PP: D, L)

Studium der Medizin in Münster, Facharztausbildung (Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie) an den Universitätskliniken Bochum und Münster. Seit 2002 Ärztliche Leiterin der Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie, dort Etablierung eines Einzel- und Gruppentherapieprogramms für Jugendliche und Erwachsene mit hochfunktionalen ASS, seit 2010 Fortführung in eigener Praxis und ärztliche Leitung des Münsteraner Autismus-Kompentenzzentrums. Dozenten- und Supervisionstätigkeit für verschiedene psychotherapeutische Ausbildungsinstitute.

Supervisorin (IFT), Zertifizierung Traumatherapie (DeGPT).           

Dr. Peter Neudeck VT (PP: D, S)

Studium der Psychologie in Mainz, Berlin und Marburg. Anschließend mehrjährige Tätigkeit als Bezugstherapeut in verschiedenen klinischen Einrichtungen und Weiterbildung zum Verhaltenstherapeuten.
Seit 2001 arbeite ich in eigener Praxis in Berlin, seit 2009 bin ich niedergelassen in Köln. Außerdem bin ich als Lehrtherapeut, Supervisor und Dozent an verschiedenen staatlichen Weiterbildungs- und Aufbaustudiengängen tätig. Inhaltlicher Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Theorie und praktische Anwendung von Expositionsverfahren. Weiterhin absolvierte ich eine Grundausbildung in Systemischer Therapie. Momentan befinde ich mich im Zertifizierungsprozess zum CBASP Therapeuten (Spezifische Therapie zur Behandlung chronischer Depressionen.

Dipl.-Psych. Mark Novy TP (PP: D), VT (PP: D,S,L)

Studium Psychologie in Köln (W. Salber), eig. Praxis seit 1989 für VT, zus. Hypnotherapie, EMDR.

Supervisor und Facilitator im EMDR-Institut seit 1998, Spezielle sychotraumatologie DeGPT.

Systemaufstellungen, Atemtherapie.

Praxis in Bonn-Beuel und Königswinter.

www.emdr-bonn.dewww.Atemtag.de

Michael Oettinger-Nawar VT (KJP: D)

Nach dem Abschluss des Studiums der Heilpädagogik, in der ich sowohl eine systemische Beraterausbildung als auch eine spieltherapeutische Ausbildung absolvierte, arbeitete ich in Erziehungsberatungsstellen und sieben Jahre in einer Kinder-und Jugend-Psychiatrischen Praxis. In dieser Zeit reifte der Wunsch in mir selbständig zu arbeiten. Da das Studium der Heilpädagogik an der KFH in Köln stark tiefenpsychologisch-analytisch geprägt war entschloss ich mich zur Ausbildung als KJP-VT, um mich auch diesem Fachbereich zu nähern.

Seit Mai 2010 bin ich approbierter Kinder-und Jugendlichen Psychotherapeut (VT) und arbeite seit November 2010 in eigener Praxis in Leverkusen. Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Zwangs-und Angststörungen sowie depressiven Störungen. Zudem habe ich  2013 eine hypnotherapeutische Ausbildung absolviert, die ich in meine Arbeit integriere. Seit 2016 Dozent an der KBAV.

Lina Ostermann-Schönberger VT (PP: D)

Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), Studium der Psychologie in Grenoble,  seit 2010 psychotherapeutische Tätigkeit im forensisch-psychiatrischen Bereich, seit 2016 niedergelassen in eigener Praxis in Wuppertal

Eva Peters VT (PP: D, S)

Master of Science Psychologie; Psychologische Psychotherapeutin (VT); Psychodynamische Coach und Supervisorin (Inscape), Dozentin für Burnout & PMR/AT, seit 2012 Leiterin der Kölner-Psychotherapiepraxis.de, Kooperationspartner der Gesundheitsmanagementfirma „Prevent.on“ im Rahmen des „Projekts WegWeiser“ für präventive Einzelcoachings. 

Schwerpunkte meiner psychotherapeutischen Arbeit sind die Akzeptanz- und Commitment-Therapie & Schematherapie

Alexandra Pomplun VT (PP: D)

Psychologiestudium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn; Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin am Ausbildungszentrum Bonn der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT).

Master of Advanced Studies in Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie an der Universität Bern; Zusatzqualifikationen für verhaltenstherapeutische Gruppenbehandlungen und Psychosoziale Onkologie (WPO e.V.).

Psychotherapeutische Tätigkeit im Alexianer Krankenhaus Köln sowie in der LVR-Klinik Bonn in den Bereichen Sucht, Adipositas, Forensische Psychiatrie sowie Allgemeinpsychiatrie (stationär, teilstationär und ambulant); Schwerpunkte: Verhaltenstherapie in der Psychiatrie, konfrontative Verfahren, (Differential-)Diagnostik, Angststörungen, Essstörungen, Somatoforme Störungen, Psychoonokologie

Seit 2021 Dozententätigkeit an der kbap in der Psychotherapie-Ausbildung.

Dipl.-Psych. Jürgen Porath TP (PP: D, S, L) VT (PP: D, S, L)

Studium der Psychologie; Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie und tiefenpsychologisch fundiert), Psychodrama, Coaching, Hypnotherapie, systemische Ansätzen, Sportpsychologie, Psychoonkologie, EMDR Coaching; Supervisor; niedergelassen in eigener Praxis; Köln

Prof. Dr. Dr. Dipl.-Psych. Ralf Pukrop VT (PP: D, S)

Studium der Psychologie; Psychologischer Psychotherapeut (VT); Privatpraxis, Köln; Forschungsschwerpunkte: Persönlichkeitsstörungen, Psychosen (Früherkennung), Neuropsychologie, Lebensqualität

Claudia Quinten VT (PP: D, S, L)

Psychologische Psychotherapeutin, langjährige Erfahrungen in der ambulanten und stationären Psychotherapie.

25 Jahre Klinikleitung , seit 2015 niedergelassen in einer Privatpraxis.

Therap. Schwerpunktverfahren: Verhaltenstherapie, EMDR, Imaginative Psychotherapie.

Leitung eines Ausbildungsinstitutes in Daun/Eifel / Dozentin, Supervisorin, Ausbildungsleiterin

Wiebke Rappen VT (PP: S)

Approbation

  • 2012: Psychologische Psychotherapeutin in Bremen mit der Fachkunde Verhaltenstherapie

Psychologische und Psychotherapeutische Tätigkeiten

  • Seit 2019 Niedergelassen in eigener Praxis (VT); Seit 2017: Supervisorin am Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung (IPP Bremen GmbH)
  • 2010-2019: Christoph-Dornier-Stiftung Bremen; 2009-2014: Psychotherapeutische Ambulanz der Universität Bremen im Bereich Psychologische Psychotherapie für Erwachsene
  • 2009-2019: Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung (IPP Bremen GmbH); 2009-2010: Psychiatrisches Behandlungszentrum des Klinikums Bremen-Nord 

Studium: 2004-2006: Psychologie an der Universität Trier; 2006-2009: Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Dipl- Psych. Yvonne Reusch VT (PP: S)

Leitung des Instituts für Schematherapie Stuttgart. 

Studium der Psychologie an der Ruprecht-Karls-Unversität Heidelberg, Diplom 2004. Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am SZVT Stuttgart, Approbation 2010. Seit 2005 Psychotherapeutin in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie im Klinikum am Weissenhof, Weinsberg als Einzel- und Gruppentherapeutin, 2017-2020 Leitende Psychologin. Seit 2020 ambulant mit Kassenzulassung in Heilbronn tätig. Seit 2010 in der Fort- und Weiterbildung als Dozentin tätig, seit 2015 als Supervisorin. Seit 2005 Spezialisierung im Bereich der Schematherapie nach J. E. Young im Rahmen der Internationalen Gesellschaft für Schematherapie (ISST); ISST-Anerkennung „Advanced Certification“ 2011. Leitung des IST Stuttgart seit 2014. 

Wichtigste Publikation: Reusch, Y. & Valente, M. (2015). Störungsspezifische Schematherapie. Weinheim: Beltz.

www.psychotherapie-reusch.de

Katharina Rüth VT (PP: D)

Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), Studium der Psychologie in Jena
und Köln, Weiterbildung zur Psychotherapeutin in Köln, Zusatzqualifikationen für
verhaltenstherapeutische Gruppenbehandlungen sowie übende und suggestive Techniken,
seit 2016 eigene psychotherapeutische Praxis (seit 2019 mit Kassenzulassung) in der Kölner
Innenstadt, aktuell in Weiterbildung zur Schematherapeutin.

Dipl.-Psych. Pascal Sailer VT (PP: D)

Studium der Psychologie in Konstanz und London (Ontario, Kanada).

Approbation als Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie);

Niedergelassen in eigener Praxis mit KV-Zulassung in Köln.

Zusatzqualifikationen in übenden und suggestiven Techniken, Verhaltenstherapie als Gruppenbehandlung sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.

Behandlungsschwerpunkte sind die Schematherapie, Mindfulness und EMDR.

Sahar Sargeran VT (PP: D)

- Studium der Psychologie in Nimwegen

- Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (VT) in Köln

- Zusatzqualifikation für verhaltenstherapeutische Gruppenbehandlung sowie übende und suggestive Techniken

- Tätig in eigener Praxis seit 2014

- Aktuell in der Fortbildung Traumatherapie/EMDR, Schematherpie und im Abschluss der Zusatzqualifikation KJP

Klaus Schell VT (PP: S)

Dipl.-Psych. Klaus Schell (PP, VT), Studium der Psychologie in Oldenburg, Psychologischer Psychotherapeut, niedergelassen in eigener Praxis in Oldenburg, Supervisor für verschiedene psychotherapeutische Ausbildungsinstitute.

Dipl- Psych. Friederike Schildberg VT (PP: D)

Friederike Schildberg, Diplom Psychologin, approbierte Psychologische Psychotherapeutin in der Fachrichtung Verhaltenstherapie. Seit 2009 niedergelassen in eigener kassenärztlicher Praxis. 

Dipl.-Psych. Anna-Victoria Schmidt VT (PP: D)

Studium der Psychologie an der WWU Münster, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) seit 05/2017, abgeschlossene Weiter- und Fortbildungen in Klinischer Neuropsychologie und Gruppenpsychotherapie. Tätig in eigener Privatpraxis in Moers. Beginn der Fortbildung in Klinischer Hypnose im Oktober 2017.

Jens Schönrade VT (PP: D)

Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapie, Arbeits- und Organisationspsychologie, 6 Jahre Unternehmensberatertätigkeit (Einführung von Teamarbeit und modernen Formen der Arbeitsorganisation), Ambulanz für Zwangserkrankungen in Uni-Klinik Köln, seit 2003 in eigener Praxis für Psychotherapie und Coaching in Köln (Kassenzulassung) tätig, EMDR, Weiterbildung in selbstorganisatorischer Hypnose.

Dr. Michael Schormann TP (PP: D) VT (PP: D)

Studium der Humanmedizin; Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie; Oberarzt der Abteilung Allgemeine Psychatrie und Psychotherapie der Rheinischen Kliniken Bonn; Interessen: Geschichte der Psychiatrie; Bonn

Dr. Tanja Schreiter VT (KJP: S)

Studium der Psychologie an den Universitäten Bielefeld und Bonn. Ausbildung als Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeutin – Schwerpunkt Verhaltenstherapie (Approbation 2009). Leiterin der Allgemeinen Ambulanz des Ausbildungsinstituts für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der Uniklinik Köln (AKIP) von 2008 – 2014. Promotion zum Dr. rer. medic. im Zeitraum von 2010 – 2016, im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit an der Universität zu Köln. Thema der Dissertation „Konzeption und Evaluation eines kognitiv-behavioralen Therapiemanuals zur Behandlung von Selbstwert-, Aktivitäts- und Affektproblemen im Jugendalter.“ Seit 2014 niedergelassen in eigener Praxis in Siegburg.

Nora Schürgers VT (PP: D, S, L)

  • Studium an der Universität Trier mit Abschluss Diplom-Psychologin
  • Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin bei der DGVT Bonn, Approbation 2009
  • Ausbildung zur Schematherapeutin, Zertifizierung durch die Internationale Society of Schematherapie 2018
  • Fortbildungen in den Bereichen Klärungsorientierte Psychotherapie bei Traumata, EMDR, Ego-State Therapie in der Psychotraumatherapie, Persönlichkeitsspaltung bei Traumata, Paartherapie, Metakognitive Verhaltenstherapie, Körperorientierte Verfahren, Hypnotherapie in der Schmerzbehandlung.

Ingeborg Schwabe TP (PP: D)/ VT (PP:D)

Studium der Humanmedizin; Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; TP und VT für Erwachsene; Einzel- und Gruppentherapie; Entspannungsverfahren; Hypnose; Weiterbildungen in Klinischer Hypnose (MEG); EMDR;

Ernährungsmedizin; Gesundheitsförderung und Prävention; niedergelassen in eigener Praxis in Köln.

Dr. Andreas Šoljan TP (PP: D, S, L / KJP: L) VT (PP: D, S) AP (PP: D, S, L)

Studium der Psychologie, Pädagogik und Sozialwissenschaften in Düsseldorf und Essen. Diplom in Psychologie 1984. Danach Tätigkeiten an der Universität Düsseldorf und in fachärztlichen Praxen. In eigener Praxis seit 1992 nach der Zulassung in VT. Weitere Zulassungen in Psychoanalyse und Tiefenpsychologie 1998.
Berechtigung zur Ausübung aller Verfahren bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, in Einzel- und Gruppensettings. Seit 1995 Tätigkeit als Dozent, Supervisor und Lehrtherapeut an zahlreichen Instituten in NRW.
Aktuell in Praxengemeinschaft mit zwei ärztlich niedergelassenen Fachkollegen tätig; Lehr- und Ambulanzpraxis. Schwerpunkte: Psychoonkologie und -traumatologie, Steckenpferde: Neuropsychologie und Bewegungslehre und die Betrachtung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Fachkunden in der Selbsterfahrung und in der Fallarbeit.
Im Vorstand der DPtV NRW, in zahlreichen Gremien und Ämtern der Psychotherapeutenkammer.
 

Dr. Joachim Stengel VT (PP: S)

• Diplom-Psychologe
• Psychologischer Psychotherapeut
• Verhaltenstherapie
• Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie
• Supervisor

Dipl.-Psych. Wolfgang Strache TP (PP: D) VT (PP: D, S)

Nach dem Studium der Psychologie, Philosophie und Politologie siebenjährige Klinik-Tätigkeit als Neuropsychologe. Niederlassung in eigener Praxis seit 1987. Psychologischer Psychotherapeut. Dozent, Lehrtherapeut und Supervisor für Verhaltenstherapie seit 1996. Ausbildungen in Verhaltenstherapie, Rational-Emotiver-Therapie, AT und PR.
Neben der Psychotherapie bestehen weitere Arbeitsschwerpunkte in Diagnostik, Beratung und Behandlung bei Tinnitus und Hyperakusis, chronischen Schmerzen, Traumafolgen, ADHS im Erwachsenenalter, Messi-Syndrom, Überlastungs- (Burnout) und Stress-Syndromen, Beratung und Supervision in unterschiedlichen Anwendungsfeldern und Settings, Entspannungsverfahren und Hypnose, Hochbegabungsdiagnostik und Beratung.

Dipl. Psychologe Volker Teichmann VT (PP: D, S, L)

Studium der Psychologie in Köln. Psychologischer Psychotherapeut (VT) mit Schwerpunkten Persönlichkeitsstörungen und Sucht. Seit 1991 in eigener Praxis niedergelassen als Einzel- und Gruppentherapeut. Ab 1995 als Dozent, Supervisor, Selbsterfahrungsleiter und Prüfer für verschiedene Institute tätig. Aus-, Fort- und Weiterbildungen in EMDR, REVT und Verkehrspsychologie

Dipl.-Psych. Sandro Teuber VT (PP: D)

- Verhaltenstherapeut mit Verwurzelung in der Akzeptanz und Commitment Therapie

- ich nutze gerne Techniken aus dem Bereich der Achtsamkeit sowie der compassion-focused therapy

Dr. phil. Sabine Trautmann-Voigt TP (PP: D, S, L) (KJP: D, S, L) AP (D, S, L)

Studium der Germanistik, Sportwissenschaft, Pädagogik, Kunstgeschichte, Psychologie; Im Erstberuf Studienrätin am Gymnasium; Studium der Tanztherapie an der John F. Kennedy Universität, Orinda (Cal.);Lehrtherapeutin, Supervisorin in Tanztherapie (ADTR USA); Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in eigener Praxis in Bonn; Weiterbildung Psychotraumatologie / EMDR, Psychoanalyse; Lehrbeauftragte der Universität Bonn Fachbereich Psychologie, Leitung der KBAP und des DITAT (Deutsches Institut für Tiefenpsychologische Tanztherapie und Ausdruckstherapie); Bonn

Dr. med. Beatrix Vill TP (PP: D, S, L) / VT (PP: D, S, L)

Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Dozentin, Lehrtherapeutin und Supervisorin

Als Dozentin auch tätig beim FbZHL (Fortbildungszentrum Hochschullehre Erlangen, Nürnberg, Würzburg, Bamberg, Bayreuth) und pro Lehre (München), Dozentin und Coach des ARIADNE Programms für Wissenschaftlerinnen der Universität Erlangen.

Klinisch bis 2014 als leitende Oberärztin in der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung der Universität Erlangen tätig mit Schwerpunkt Psychosomatische Schmerztherapie, Spezielle Schmerztherapie, Multimodale Gruppentherapie bei Somatoformen Schmerzstörungen und Fibromyalgie, Familien und Paartherapie,.

Seit 2014 klinisch vorwiegend in Bonn tätig in eigener Praxis, sowie in der Schmerzambulanz des Gemeinschaftskrankenhauses Bonn.

Autorin des Buches „Vom Preis der Sesshaftigkeit“, eine psychosomatische Betrachtung der Immobilie.

www.dr.beatrix-vill.de

Dr. med. Bernd Voigt TP (PP: D)

Studium der Humanmedizin; Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; Praktischer Arzt; Ärztlicher Leiter des Medizinischen Versorgungszentrums für Psychotherapie, Psychosomatik und Psychiatrie GmbH und der KBAP; Weiterbildungen in analytischer Tanz- und Bewegungstherapie (USA, E. Siegel), Körperpsychotherapie, Psychotraumatologie / EMDR, Gruppenanalyse. Supervision und verschiedene Lehrtätigkeiten. Leitung der Köln-Bonner Akademie für Psychotherapie (KBAP), Bonn

Dipl.-Psych. Sybille von der Heydte VT (PP: D, S, L) VT (KJP: D, S, L)

Studium der Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (VT) und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), Ausbildung in Phasischer Familientherapie, Psychotraumatologie, traumazentrierte Psychotherapie, sowie EMDR.

Mehrjährige Kliniktätigkeit in der Psychosomatischen Klinik Roseneck; wissenschaftliche Mitarbeiterin der  Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universität zu Köln;  selbständig tätig in eigener Praxis seit 1993;

seit  2001 Tätigkeit als Dozentin (Schwerpunkt: Diagnostik und Behandlung von Essstörungen) für verschiedene Institute (AKiP Köln, DGVT) und Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin, sowie Supervisorin für Klinikteams und Jugendhilfeeinrichtungen, seit 2009 Lehrpraxis für  AKiP Köln und der AVT Köln.

Dipl.-Psych. Jörg von der Laage VT (PP: D, S, L) VT (KJP: D, S, L)

Jahrgang 1947, verheiratet, zwei erwachsene Töchter, lebt in Aachen. Zunächst Studium Maschinenbau. Wechsel zum Gewerbelehramt und später zur Psychologie. Ausbildug in VT, Gesprächspsychotherapie, kathatymes Bilderleben (Leuner), Hypnose (Svoboda) und Trauma-Therapie EMDR, tiefenpsychologisch orientiert nach Adler. Seit 1981 in eigener Praxis tätig und seit 1986 KV-Zulassung für Verhaltenstherapie. Seit 1996 Lehrpraxis für Verhaltenstherapie sowie Dozent, Selbsterfahrungsleiter und Supervisor bei unterschiedlichen Instituten und Einrichtungen.

Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Dieter Wagner VT (PP: D, S, L)

Dr. rer. nat. Dieter Wagner, VT, Psychologischer Psychotherapeut

Niedergelassen in eigener Praxis in Düren. Schwerpunkt: Psychotraumotologie

Dr. Dipl.-Psych. Nicola Wagner TP (PP: D) VT (PP: D, S)

Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), selbständig tätig in eigener Praxis seit 1997. Weiterbildungen in Paartherapie, systemischer Therapie, Psychotraumatologie (EMDR). Enge Kooperation mit der psychosomatischen Abteilung der Gynäkologischen Uniklinik Bonn sowie der Mutter-Kind-Ambulanz der LVR. Niedergelassen in einer Praxisgemeinschaft, Bonn-Innenstadt.

Dr. paed. Dipl.-Psych. Susanne Walther Wolf VT (PP: D, S, L)

Dr. päd. Diplom-Psychologin, Diplom-Pädagogin, Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), mehrjährige Lehrtätigkeit im Lehr- und Forschungsbereich
Entwicklungspsychologie, Universität zu Köln, praktische Weiterbildung in der Klinik und -Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universität zu Köln, jahrelange Tätigkeit als Psychologische Psychotherapeutin für das Erwachsenenalter in einer Praxisgemeinschaft (Köln).

EMDR Europe practicer (EMDRIA)
Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)

Sebastian Weber VT (PP: D)

  • Studium der Psychologie (Abschluss M. Sc.)
  • Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie) bei der AVT Köln (Approbation)
  • Zusatzqualifikationen für verhaltenstherapeutische Gruppenbehandlungen und suggestive Verfahren
  • berufliche Erfahrungen im Bereich Psychiatrie und Rehabilitation, zuletzt als stellv. leitender Psychologe der Median Klinik Wismar
  • Fortbildungen im Bereich Schematherapie
  • seit 2020 in eigener Praxis in Köln tätig

Claudia Welzel-Ruhrmann VT (PP: D, L)

Studium der Psychologie, Philosophie und Anthropologie. Psychologische Psychotherapeutin (VT) mit Schwerpunkten bei Angst- und Essstörungen. Achtjährige Tätigkeit als leitende Psychologin (VT) der Uniklinik für Psychosomatik Bonn. Seit 1991 in eigener Praxis nieder-gelassen, seit 2007 auch mit einer Lehrpraxis (AVT). Ab 1998 als Dozentin, Supervisorin, Lehrtherapeutin, Selbsterfahrungsleiterin und Prüferin für verschiedene Institute tätig, seit 2014 Gutachterin nach den Psychotherapierichtlinien. Fort- und Weiterbildungen in EMDR, Traumatherapie, Sexualtherapie, Focusing und Ego-State-Therapie.

Dr. Steffen Wolfsgruber VT (PP: D)

Diplompsychologe, Psychologischer Psychotherapeut (VT).

Studium und Promotion (Psychologie) an der Universität Bonn. Seit 2011 tätig in der Abteilung Neuropsychologie der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie UKB Bonn, sowie am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Bonn.

Ab April 2018 niedergelassen in psychotherapeutischer Berufsausübungsgemeinschaft mit integrativer Ausrichtung (VT/TP) in Köln.

Forschungsinteressen: Epidemiologie und neuropsychologische Aspekte psychischer und neurodegenerativer Erkrankungen, klinisch-neuropsychologische Diagnostik, Psychotherapieforschung.

Publikationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Wolfsgruber+S

Dipl.-Psych. Olaf Wollenberg TP (PP: D, S, L) VT (PP: D, S, L)

Studium der Psychologie; Psychologischer Psychotherapeut; Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Integrative Psychotherapie; EMDR; Einzel- und Gruppentherapie; frühere Berufstätigkeit in den Bereichen: AIDS-Beratung, Suchttherapie, Erziehungsberatung und Psychiatrie (Klinik); seit 1992 in eigener Praxis für Psychotherapie, Beratung und Supervision in Leverkusen tätig; berufs- und gesundheitspolitisch in verschiedenen Gremien engagiert.

Anna Rebeca Zech VT (PP: D)

Studium der Psychologie an der Universität Würzburg, Psychologische Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhalenstherapie, niedergelassen in eigener Praxis seit 2018. Weiterhin tätig als Gutachterin im Kontext von Arbeit- und Dienstfähigkeit.

Dipl.-Psych. Gisela Zickenheiner TP (PP: D, S, L / KJP: D, S, L) VT (KJP: D, S, L)

Studium der Psychologie; Psychologische Psychotherapeutin; Zusatzausbildungen in Gesprächspsychotherapie, Verhaltentherapie, katathym imaginativer Psychotherapie, Hypnosetherapie; niedergelassen in eigener Praxis; Köln

TP=
Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
AP=
Analytische Psychotherapie
PP=
Psychologische Psychotherapeuten
KJP=
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
D=
DozentIn
S=
SupervisorIn
L=
LehrtherapeutIn