Ergänzungsqualifikation / Fachkunde

Ergänzungs-, Nachqualifikationen und Fachkundenachweise

Wichtiger Hinweis!

Eine Ergänzungsqualifikation kann nur erwerben, wer bereits über eine Approbation  und Zulassung  als Psychologischer Psychotherapeut/in verfügt. Die Ergänzungsqualifikation beinhaltet die Qualifikation für eine zusätzliche Abrechnungsgenehmigung:

  • für Gruppenpsychotherapie
  • für ein weiteres Richtlinienverfahren (also VT für Psychologische PsychotherapeutInnen TP)  

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer zuständigen KV über den dort geforderten Umfang für die Ergänzungsqualifikation. Die Anforderungen sind nicht bundesweit einheitlich!

Die kbav ist zur Durchführung von theoretischen sowie praktischen Bausteinen, die die Ergänzungsqualifikation ermöglichen, über Dr. med. Bernd Voigt (Weiterbildungsermächtigung der ÄK NO) anerkannt. Die Anerkennung für die Ergänzungsqualifkation zum Erwerb einer zusätzlichen Abrechnungsgenehmigung für bereits approbierte Psychologische PsychotherapeutInnen ist unabhängig von der staatlichen Anerkennung für die 5-jährige reguläre Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (bzw. zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten an der kbap), die die kbav unabhängig davon besitzt.

Häufig gestellte Anforderungen verschiedener KVen für die Ergänzungsqualifikation umfassten :

  • 240 Stunden spezielle Theorie
  • mind. 6  Behandlungsfälle unter Supervision (mind. 260 Stunden, supervidiert nach jeder 4. Stunde)